Innenpolitik

Wurde Ibiza-Video über Drogendeals finanziert?

Die Fäden laufen in Salzburg zusammen: Dort sollen einige Kriminalisten seit Jahren mit Drogenspitzeln vom Balkan in fingierte Drogengeschäfte verwickelt sein. Genau dieselben Akteure tauchen auch in der Ibiza-Affäre auf.

Die Hintermänner des Ibiza-Videos dürften beste Kontakte in die Polizei gehabt haben. SN/APA/HARALD SCHNEIDER
Die Hintermänner des Ibiza-Videos dürften beste Kontakte in die Polizei gehabt haben.

Fingierte Drogendeals, Informanten, die Belohnungen für Scheingeschäfte einstreifen, und eine Verbindung zum Ibiza-Video. Die Vorwürfe in einem weiteren Kapitel in der Ibiza-Affäre sind massiv.

Vorwürfe

Worum geht es? Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ermittelt seit Februar 2017 ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 04.08.2020 um 03:21 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/wurde-ibiza-video-ueber-drogendeals-finanziert-90880561