Die Denkmäler der Korrupten

Autorenbild

Es war ein schlechtes Timing, das Bundestagsabgeordnete von CDU und CSU für ihre Schutzmasken-Deals gewählt hatten: Ausgerechnet in einem Corona-Superwahljahr beim Geschäft mit der Gesundheit mitzukassieren - da kann die Rache der Wähler nicht ausbleiben. Die erste Schlappe kassierten die Konservativen am Wochenende in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz - der Heimat des großen CDU-Kanzlers Helmut Kohl, der bekanntlich auch einschlägige Erfahrung mit illegalen Parteispenden und schwarzen Konten hatte.

Dabei hätten sich die Herren von der Christlich Demokratischen Union und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2021 um 06:19 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/zeitenblicke-die-denkmaeler-der-korrupten-101207995