Mehr als ein Gefühl

Hummereis, Welthit und Bildungselite: Für fünf Wochen arbeite ich nun bei einer mit sieben Pulitzer-Preisen ausgezeichneten Tageszeitung in Boston.

Autorenbild
Politik | Innen- & Außenpolitk Anja Kröll
Mehr als ein Gefühl SN/dapd
Auch dafür ist Boston bekannt. An der Ostküste sorgen heftige Schneefälle regelmäßig für Chaos. Die Kinder freut die weiße Pracht.

Meine erste Woche in Amerika neigt sich dem Ende zu. Heute führt mich meine Reise mit dem Zug von New York City weiter nach Boston, wo ich die kommenden fünf Wochen bei der mit sieben Pulitzer-Preisen ausgezeichneten Zeitung "The Christian Science Monitor" arbeiten werde.

Hier fünf Fakten zu meine neuen "Heimat" in den USA:

1. Boston gilt als eine der ältesten und kulturell reichsten Städte Amerikas. Die Stadt ist mit ihren 646.000 Einwohnern die größte in Neuengland und die Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts.

2. Eine der berühmtesten Universitäten befindet sich im Großraum Boston: die Harvard University. Auf der Liste der Harvard Absolventen finden sich Namen wie: der amtierende Präsident der USA Barack Obama und seine Frau Michelle, ehemalige Präsidenten wie George W. Bush, John F. Kennedy oder Theodore Roosevelt, Facebook-Gründer Mark Zuckerberg oder Microsoft-Gründer Bill Gates.

3. Traurige Berühmtheit erlangte Boston durch die sogenannten "Boston Bombings": Die Brüder Tamerlan und Dschochar Zarnajew hatten am 15. April 2013 bei einem Terroranschlag zwei Sprengsätze beim Zieleinlauf des Boston Marathons gezündet. Drei Menschen starben und 264 verletzt wurden. Es war der schwerste Anschlag in den USA seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Tamerlan Zarnajew war bei der Verfolgungsjagd mit der Polizei getötet, Dschochar vier Tage nach dem Anschlag festgenommen worden. Er wurde zum Tode durch eine Giftspritze verurteilt.

4. Boston ist durch seine Lage an der Ostküste bekannt für seine Fischspezialitäten. Ein ganz besonderes kulinarisches Highlight schaffte es sogar bis in die bekannte "The Today Show": das Hummer-Eis - hergestellt von Ben & Bill`s Chocolate Emporium. Selbst auf vielfachen Wunsch: Ein Selbsttest der SN-Redakteurin entfällt!

5. Was wäre Boston ohne seine gleichnamige Band "Boston"? Das Debütalbum der Musiker mit dem Titel "Boston" verkaufte sich mehr als 17 Millionen Mal und zählt zu den meist verkauften Debütalben der Geschichte Amerikas. Der wohl bekannteste Song darauf: "More than a feeling". Viel Vergnügen beim Hören.

"

Der Countdown läuft: noch 16 Tage bis zur Wahl.

Aufgerufen am 15.11.2018 um 01:04 auf https://www.sn.at/politik/mehr-als-ein-gefuehl-951646

Schlagzeilen