Nationalratswahl 2017

Alle wollen den Familien helfen - aber wie?

SPÖ und ÖVP wollen die Familienleistungen umstellen. Damit endet die Einigkeit auch schon.

Eines eint die Programme der politischen Parteien: Alle stellen die Familien in den Mittelpunkt ihrer sozialpolitischen Forderungen. Und (fast) alle sprechen sich dafür aus, den Faktor Arbeit billiger zu machen und auf diese Weise Arbeitsplätze zu schaffen. Um diese beiden Wünsche unter einen Hut zu bringen, fordern SPÖ und ÖVP in ihren Wahlprogrammen eine Umstrukturierung jener Finanzströme, die den Familien zugutekommen.

Hintergrund: Der milliardenschwere Familienlastenausgleichsfonds, aus dem Leistungen wie Kindergeld, Karenzgeld und Schülerfreifahrten finanziert werden, wird im Wesentlichen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 09:28 auf https://www.sn.at/politik/nationalratswahl-2017/alle-wollen-den-familien-helfen-aber-wie-17188279