Nationalratswahl 2017

NR-Wahl: Was drei Frauen dem NEOS-Chef zu sagen hatten

Drei Frauen und viele kritische Fragen - NEOS-Chef Matthias Strolz hat es Donnerstagabend bei ServusTV mit drei selbstbewussten Damen zu tun gehabt.

Um starke Worte sind die Neos selten verlegen. Er sei "goschert und voll von Energie", sagen manche über Parteichef Matthias Strolz. Die Listenzweite und ehemalige Präsidentschaftskandidatin Irmgard Griss verspricht einen neuen Politik-Stil.

Beim "Talk im Hangar-7 - Wahl-Spezial" trafen die beiden die Neos-Politiker auf drei Bürgerinnen mit ihren ganz eigenen Sorgen und Nöten.

Zu Gast waren: Leopoldine Evelyne Kwas (Unternehmerin), Birgita Kajic (Pflegerin) und Julia Frosch (Beraterin und Soldatin).

Frau Kwas über ihre Wahlentscheidung:

Frau Frosch über Patriotismus:

Frau Kajic und ihre Forderungen an die Politik:



Die gesamte Sendung:

(SN)

Die Diskussionsrunde bei ServusTV. SN/servustv/christian leopold
Die Diskussionsrunde bei ServusTV.
Birgita Kajic . SN/servustv/christian leopold
Birgita Kajic .
Julia Frosch. SN/servustv/christian leopold
Julia Frosch.
Leopoldine Evelyne Kwas . SN/servustv/christian leopold
Leopoldine Evelyne Kwas .

Aufgerufen am 19.01.2018 um 08:27 auf https://www.sn.at/politik/nationalratswahl-2017/nr-wahl-was-drei-frauen-dem-neos-chef-zu-sagen-hatten-17210977

Neos-Chef Strolz: Träumen von der Zweistelligkeit

Warum Neos-Chef Matthias Strolz glaubt, dass die Vier-Prozent-Hürde für seine Partei nicht den geringsten Schrecken hat. Der Vorarlberger war die Überraschung der Nationalratswahl 2013.
Jetzt denkt er schon …

Meistgelesen

    Schlagzeilen