Nationalratswahl 2019 Das Neueste zur Wahl ...
Nationalratswahl 2019

Neos: Freudenfest mit Schönheitsfehlern

Neos: Mehr Stimmen und doch viel Abstand zu Regierungsbeteiligung.

NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger in der Wahlzentrale. SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger in der Wahlzentrale.

Die Situation dürfte den Neos bekannt vorkommen: einen engagierten Wahlkampf geführt, Stimmen und Mandate dazugewonnen, Jubel in der Parteizentrale - und dennoch einige Wermutstropfen im Freudenbecher. Die Neos haben, wie schon 2017, dazugewonnen. Aber wie schon 2017: nicht so viel, wie sich manche aufgrund diverser Umfragen erwartet haben. Die von vielen erhoffe ÖVP-Neos-Koalition wird sich rechnerisch nicht ausgehen. Und eine ÖVP-Grüne-Neos-Koalition scheint derzeit wenig wahrscheinlich, da ÖVP und Grüne auch ohne Neos auf eine parlamentarische Mehrheit kommen.

Von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 04:55 auf https://www.sn.at/politik/nationalratswahl-2019/neos-freudenfest-mit-schoenheitsfehlern-76947610