Nationalratswahl 2019 Das Neueste zur Wahl ...

Große Koalition heißt großer Streit

Eine Woche vor der Wahl traten ÖVP-Chef Sebastian Kurz und SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner in der ORF-Pressestunde auf. Was der Fernsehauftritt der beiden Spitzenkandidaten über mögliche Koalitionsvarianten verrät.

Autorenbild

Nein, Freunde werden die beiden keine mehr. Die getrennten Auftritte von Pamela Rendi-Wagner und Sebastian Kurz in der ORF-Pressestunde haben bestätigt, was die aggressiv geführte Direktkonfrontation im Fernsehen vor wenigen Tagen gezeigt hatte: Der Exkanzler und seine Herausforderin finden keinen persönlichen Draht zueinander, das Verhältnis zwischen ihnen ist nachhaltig gestört. Das wäre an sich ihre Privatsache und für die Öffentlichkeit mäßig interessant. Doch Österreich steht vor einer Regierungsbildung, und zum Zimmern einer stabilen Koalition gehört nun einmal eine intakte Gesprächsbasis ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 01:13 auf https://www.sn.at/politik/nationalratswahl-2019/standpunkt-grosse-koalition-heisst-grosser-streit-76592461