Nationalratswahl 2019 Das Neueste zur Wahl ...
Nationalratswahl 2019

Wahlkarten in Salzburg sind ausgezählt: nur geringfügige Änderungen

Nach der Auszählung von rund 50.000 Briefwahlstimmen gibt es im Bundesland Salzburg leichte Verschiebungen zu Gunsten der Grünen und der Neos. Die Wahlbeteiligung war im Vergleich zur Nationalratswahl 2017 rückläufig.

Die Wahlkarten im Bundesland Salzburg sind ausgezählt. SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Die Wahlkarten im Bundesland Salzburg sind ausgezählt.

Nun sind die Wahlkarten der Nationalratswahl 2019 in allen Bezirken des Landes ausgezählt, wie das Land Salzburg mitteilte. Zum vorläufigen Ergebnis der Nationalratswahl ergeben sich nur geringfügige Unterschiede. Stimmenstärkste Partei ist die ÖVP mit 46,4 Prozent der gültigen Stimmen (+ 8,7 Prozentpunkte/PP). Mit deutlichem Abstand folgen auf den Plätzen zwei die SPÖ (16,4 Prozent, -5,9 PP) und drei die FPÖ (13,7 Prozent, -10,7 PP).

Auf dem vierten Platz folgen die Grünen mit 12,5 Prozent (+8,5 PP), NEOS mit 8,4 Prozent (+2,7 PP), danach JETZT (1,4 Prozent, -2,1 PP im Vergleich zum Antreten 2017 als Liste PILZ), die KPÖ (unverändert mit 0,6 Prozent) und mit 0,5 Prozent WANDL.

Wahlbeteiligung liegt in Salzburg bei 76,1 Prozent

In Salzburg haben 76,1 Prozent der Wahlberechtigten an der Nationalratswahl teilgenommen, das sind um 4,6 Prozentpunkte weniger als 2017. Ungültig wählten 1,3 Prozent (2017: 1,1 Prozent). Am Donnerstag, 3. Oktober, werden noch Wahlkarten ausgezählt, die in fremden Regionalwahlkreisen abgegeben wurden. Erfahrungsgemäß sind das wenige. Endgültig wird das Wahlergebnis durch Beschluss der Landeswahlbehörde am 4. Oktober.

Quelle: SN

Aufgerufen am 05.12.2020 um 06:39 auf https://www.sn.at/politik/nationalratswahl-2019/wahlkarten-in-salzburg-sind-ausgezaehlt-nur-geringfuegige-aenderungen-77024050

Kommentare

Schlagzeilen