Weltpolitik

Trumps Wahlversprechen - und was aus ihnen wurde

Vor knapp vier Jahren zog Donald Trump ins Weiße Haus ein. Er hatte den Amerikanern viele Versprechen gemacht: eine Mauer, eine boomende Wirtschaft oder neue Handelsverträge. Was hat er gehalten, was nicht?

US-Präsident Donald Trump. SN/AP
US-Präsident Donald Trump.

1. Eine große Grenzmauer - und Mexiko bezahlt sie

Sie wird die "größte", die "beste", eine Mauer "wie Mount Everest", versprach Donald Trump im Wahlkampf 2016. "Und Mexiko wird für die Mauer bezahlen." Der Bau einer Grenzmauer im Süden war eines der zentralen Wahlversprechen Trumps und eine der großen Nummern bei unzähligen Wahlveranstaltungen. 3200 Kilometer lang ist die Grenze, auf mehr als 1000 Kilometern gab es bereits Barrieren. Kandidat Trump wollte 800 Kilometer hinzufügen. Geschafft ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 10:23 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/-94787515