Weltpolitik

100.000 Pilger bei Papst-Audienz für Johannes Paul II.

Rund 100.000 Pilger, darunter viele Polen, haben an einer Audienz des Papstes zu Ehren seines Vorgängers Johannes Paul II. anlässlich des Jubiläums seines Pontifikatsbeginns am 22. Oktober 1978 teilgenommen. Der 22. Oktober ist der Tag des 2014 heiliggesprochenen Johannes Paul II.

100.000 Pilger bei Papst-Audienz für Johannes Paul II. SN/APA (AFP)/VINCENZO PINTO
22. Oktober ist der Tag von Johannes Paul II..

Franziskus gedachte der Worte seines Vorgänger kurz nach dessen Papst-Wahl. "Vor genau 38 Jahren, um diese Zeit, ertönten die Worte, die Johannes Paul II. an die ganze Welt richtete: Habt keine Angst! Öffnet Christus die Tore", sagte Franziskus. Die Audienz am Samstag gilt als Höhepunkt des bis zum 20. November laufenden Jubiläumsjahres.

Bei seiner Predigt hob der Papst die Bedeutung des Zuhörens hervor, auch wenn der andere anders denkt als man selbst. Den anderen zu unterbrechen, ihm seine Meinung aufzudrängen sei eine Form von Aggression, sagte Franziskus.

"Dialog erlaubt es den Menschen, einander kennenzulernen und die Bedürfnisse des anderen zu verstehen", sagte Franziskus. Darüber hinaus schaffe echter Dialog die Grundlage dafür, den anderen als "Geschenk Gottes" zu betrachten. Echter Dialog hingegen brauche Momente der Stille, "in denen man die außerordentliche Gabe der Gegenwart Gottes" im anderen erkennen könne, meinte der Papst.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 09:13 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/100-000-pilger-bei-papst-audienz-fuer-johannes-paul-ii-948904

Schlagzeilen