Weltpolitik

2.672 Syrer kamen 2016 legal aus Türkei nach Europa

Im Zuge des Flüchtlingsabkommens der EU mit der Türkei sind im vorigen Jahr laut einem Medienbericht 2.672 syrische Flüchtlinge legal aus der Türkei nach Europa gekommen. Deutschland habe 1.060 dieser Flüchtlinge und damit die meisten aufgenommen, gefolgt von Frankreich mit 438 und den Niederlanden mit 409, schreibt die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine Liste der EU-Kommission.

In die andere Richtung wurden 801 Migranten, die irregulär nach Griechenland gelangt waren, in die Türkei abgeschoben, davon mehr als die Hälfte bereits in den beiden Monaten nach Beschluss der Vereinbarung, wie laut Bericht aus dem EU-Dokument hervorgeht.

Das Abkommen mit der Türkei sieht vor, dass seit dem 4. April 2016 für jeden abgeschobenen, unerlaubt eingereisten Syrer ein geprüfter syrischer Flüchtling legal nach Europa geflogen werden darf.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 12.11.2018 um 11:19 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/2-672-syrer-kamen-2016-legal-aus-tuerkei-nach-europa-550291

Schlagzeilen