Weltpolitik

21,7 Milliarden Euro Flüchtlingsausgaben 2016 in Deutschland

Das deutsche Finanzministerium hat in einem Monatsbericht des Finfanzressorts die Ausgaben für die Asyl- und Flüchtlingspolitik 2016 auf 21,7 Milliarden Euro beziffert. Darin enthalten sind Entlastungen für Länder und Kommunen von 9,3 Milliarden Euro, 7,1 Milliarden Euro für Fluchtursachenbekämpfung sowie Kosten für Aufnahme und Unterbringung, Integrationsleistungen und Sozialtransfers.

Für das laufende Jahr sind demnach für den Flüchtlingsbereich 21,3 Milliarden Euro im Bundesbudget eingeplant. Auch hier sind wieder die größten Posten Unterstützungsleistungen an Länder und Kommunen sowie die Fluchtursachenbekämpfung. Dazu gehört vor allem humanitäre Hilfe in den Herkunftsregionen.

Ein Großteil des Geldes floss offensichtlich weiter an die deutsche Wirtschaft. "Man kann das auch als ein riesiges Konjunkturprogramm bezeichnen", zitierte "Spiegel Online" den Konjunkturchef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Ferdinand Fichtner. Er schätze, dass etwa 90 Prozent der vom Bund eingesetzten Mittel etwa über Mietzahlungen, Bau-Investitionen oder Ausgaben der Flüchtlinge für Lebensmittel und Alltagsbedarf an die Unternehmen in Deutschland gegangen sei.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.11.2018 um 05:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/21-7-milliarden-euro-fluechtlingsausgaben-2016-in-deutschland-489796

Schlagzeilen