Weltpolitik

38 Menschen aus Taliban-Gefängnis in Afghanistan befreit

Spezialkräfte haben in Südostafghanistan 38 Menschen aus einem Gefängnis der radikalislamischen Taliban befreit. Bei dem Einsatz in der Nacht auf Montag im Bezirk Ab Band der Provinz Ghazni seien mindestens neun Taliban-Kämpfer getötet und neun weitere verhaftet, sagte der Sprecher der Provinzregierung, Arif Nuri.

Unter den Freigelassenen hätten sich mehrere hochrangige Offiziere der afghanischen Sicherheitskräfte befunden, sagte Nuri. Bei der Aktion seien auch ein mit Sprengstoff beladener Wagen, eine Krankenstation zur Behandlung verletzter Taliban-Kämpfer sowie vier Motorräder zerstört worden.

Die Taliban betreiben vielerorts in Afghanistan Gefängnisse. Lokalen Medien zufolge halten sie mehrere tausend Menschen gefangen, darunter Mitarbeiter der Regierung und Streitkräfte, aber auch Zivilisten, denen etwa Spionage für die Regierung vorgeworfen wird.

Aktuell versuchen die USA, den langwierigen Konflikt über Verhandlungen zu lösen. Dazu fanden seit Juli des Vorjahres mindestens fünf Gesprächsrunden zwischen US-Delegationen und hochrangigen Taliban statt. Der US-Sondergesandte Zalmay Khalilzad sprach vergangene Woche nach sechs Tage dauernden Gesprächen im Golfemirat Katar von "bedeutenden Fortschritten".

In den Gesprächen ging es um den Abzug der internationalen Truppen aus Afghanistan, um die Frage, wie verhindert werden kann, dass das Land ein sicherer Hafen für Terroristen wird, sowie um einen Waffenstillstand. Die Gespräche sollen laut Khalilzad in naher Zukunft fortgesetzt werden.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/38-menschen-aus-taliban-gefaengnis-in-afghanistan-befreit-64818826

Kommentare

Schlagzeilen