Weltpolitik

75 Jahre später: Wie die Nürnberger Prozesse bis heute wirken

Vor 75 Jahren begann der Prozess gegen die Kriegsverbrecher der NS-Diktatur. Völkerrechtler Christoph Safferling über die Bedeutung der Prozesse für heute und weshalb das internationale Strafgericht heute unter Druck steht.

Vor dem Auftakt zu den Nürnberger Prozessen war die Rede vom "Weltgericht", das über die Naziverbrecher richtet. Trifft der Begriff zu? Christoph Safferling: Ich denke schon. Es war ja ein Weltkrieg, der hier aufgearbeitet wurde, Deutschland hat gegen die ganze Welt Krieg geführt. Insofern war auch die ganze Welt Richter über diese Untaten, die von Deutschland ausgegangen sind. Stellvertretend waren auf dem Richterpodest die USA als treibende Kraft, Großbritannien, Frankreich und die Sowjetunion. Aber viele Staaten mehr haben das Londoner ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 05:30 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/75-jahre-spaeter-wie-die-nuernberger-prozesse-bis-heute-wirken-95909656