Weltpolitik

Algerier jubeln über Bouteflikas Rücktritt

Nach wochenlangem Widerstand und Gegenwind aus den eigenen Reihen beugte sich der algerische Staatschef: Bouteflika gab am Dienstagabend seinen Rücktritt bekannt. Die Krise des Landes ist damit aber noch nicht beigelegt.

"Algerien erwacht ohne Bouteflika, aber mit großer Ungewissheit", titelte am Mittwoch das Medienportal "Tout sur l'Algérie". Es ist ein historischer Moment für Algerien. Erstmals seit der 1962 erlangten Unabhängigkeit von Frankreich schafften es die Algerier mit massiven Protesten, einen Staatschef zum Rücktritt zu zwingen. Auch wenn derzeit unklar ist, ob mit diesem Etappensieg auch das Ende des algerischen Regimes besiegelt ist.

2011 war der "arabische Frühling" vom algerischen Polizeistaat erstickt worden. Nun, acht Jahre später, ließen sich die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 01:09 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/algerier-jubeln-ueber-bouteflikas-ruecktritt-68247925

karriere.SN.at