Weltpolitik

Algerier rufen zu einem großen Aufstand auf

Der Unmut über eine Wiederwahl von Langzeit-Staatschef Bouteflika wird zum Auslöser wütender Demonstrationen.

Auch Studenten revoltieren: Protest in Algier. SN/APA/AFP/RYAD KRAMDI
Auch Studenten revoltieren: Protest in Algier.

Zorn, Wut, Rufe nach freien Wahlen: In vielen algerischen Städten brodelt es. Das Land erlebt derzeit die größte Protestwelle der vergangenen Jahre. Seit bekannt wurde, dass sich der altersschwache Staatschef Abdelaziz Bouteflika am 18. April zum fünften Mal zum Präsidenten wählen lassen will, geht Algeriens junge Generation auf die Barrikaden. Die Menschen rufen: "Nein zum fünften Mandat!" Viele halten Schilder mit der durchgestrichenen Zahl 5 in die Höhe.

Der 82-jährige schwer kranke Präsident Bouteflika tritt schon seit Jahren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 03:33 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/algerier-rufen-zu-einem-grossen-aufstand-auf-66552100