Weltpolitik

Amerikaner bewaffnen sich gegen das Virus

In den USA finden neben Toilettenpapier und Nudeln auch Waffen reißenden Absatz.

Larry Hyatts Geschäfte laufen blendend. Der Besitzer des Waffenladens Hyatt Guns in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina berichtet einem Reporter des Info-Dienstes Buzzfeed, die Verkäufe nähmen mit der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus zu." Die Leute kaufen keine Jagdgewehre", sagt der Händler. "Es besteht eine hohe Nachfrage nach Waffen wie dem AR-15."

Dabei handelt es sich um ein automatisches Schnellfeuergewehr, das in den USA regelmäßig bei Massenschießereien zum Einsatz kommt und Ähnlichkeit mit der russischen AK-47 hat. Hyatt meint: "Das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 09.12.2021 um 04:46 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/amerikaner-bewaffnen-sich-gegen-das-virus-84946282