An Herausforderungen mangelt es nicht

Die neue Regierung tritt ein schweres Erbe an.

Autorenbild

Pedro Sánchez hat es stets verstanden, Freunde wie Gegner zu überraschen. Das gilt auch für seinen ersten Schritt als Regierungschef: Er präsentierte ein Kabinett, in dem deutlich mehr Frauen als Männer sitzen. Das ist für das Land, in dem die Macho-Kultur immer noch vielerorts das Leben prägt, eine Revolution.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.08.2018 um 04:04 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/an-herausforderungen-mangelt-es-nicht-28910608