Die Party für Boris Johnson ist vorbei

Zwei Drittel der Briten halten Boris Johnson für einen Lügner. Was muss eigentlich noch passieren?

Der britische Premier Boris Johnson. SN/www.imago-images.de
Der britische Premier Boris Johnson.

Es sieht nicht gut aus für Boris Johnson. Der Skandal um "Partygate", eine Reihe von illegalen Feiern in der Regierungszentrale Downing Street, macht dem britischen Premierminister zu schaffen. Sein Parteifreund Douglas Ross, der Chef der schottischen Konservativen, forderte Johnson zum Rücktritt auf und auch immer mehr Abgeordnete der Regierungsfraktion verlangen ein Misstrauensvotum. In den Meinungsumfragen fielen die Torys um fünf Prozentpunkte zurück, und Labour führt mittlerweile mit zehn Punkten Vorsprung. Zwei Drittel der Briten halten Boris Johnson für einen Lügner. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2022 um 01:12 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/analyse-die-party-fuer-boris-johnson-ist-vorbei-115424422