Die USA wollen China eindämmen

Chinas Macht wächst. Deswegen sind die Vereinigten Staaten entschlossen, den Vormarsch des neuen globalen Konkurrenten mit allen Mitteln zu bremsen. Die große Kraftprobe der kommenden Zeit.

Autorenbild
 SN/ink drop/stock.adobe.com

Politisch sind die USA heute stärker polarisiert denn je. Doch parteiübergreifend herrscht in Washington ein Konsens darüber, dass das Land in der Auseinandersetzung mit China eine unnachgiebige Haltung einnehmen solle. Das ist ein dramatischer Schwenk im Verhältnis der Vereinigten Staaten zur Volksrepublik.

Jahrzehntelang ist es das Ziel der US-Politik gewesen, China in die vom Westen geprägte liberale Weltordnung zu integrieren. Washington setzte auf (politische) Einbindung - nicht auf (militärische) Eindämmung, wie es in den Zeiten des Kalten Kriegs ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 11:19 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/analyse-die-usa-wollen-china-eindaemmen-83413696