Analyse

Freiheit für einige von Maduros Gegnern

Venezuelas Präsident begnadigt 110 Aktivisten und Oppositionelle. Ein beispielloser, aber durchsichtiger Schritt.

Jose Daniel Hernandez ist einer der Oppositionellen, die überraschend frei kamen.  SN/www.picturedesk.com
Jose Daniel Hernandez ist einer der Oppositionellen, die überraschend frei kamen.

110 Oppositionspolitiker und Abgeordnete kamen diese Woche in Venezuela überraschend in den Genuss einer Amnestie. Auffällig an der Liste ist vor allem, wer nicht draufsteht. Weder der ehemalige Präsidentschaftskandidat Henrique Capriles noch der bekannte Oppositionelle Leopoldo López wurden begnadigt. Der rechte Politiker López, der versucht hat, Staatschef Nicolás Maduro mit Gewalt zu stürzen, befindet sich nach wie vor in der spanischen Botschaft in Caracas im Exil. Capriles versucht derzeit, Oppositionsführer Juan Guaidó Konkurrenz im Anti-Maduro-Lager zu machen. Er propagiert einen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 11:51 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/analyse-freiheit-fuer-einige-von-maduros-gegnern-92292613