Weltpolitik

Angela Merkel - die zeitlose Kanzlerin

Der Start hätte glänzender sein können: Bei der Wiederwahl als Kanzlerin im Bundestag bekam Angela Merkel erstaunlich viele Gegenstimmen der GroKo-Fraktionen.

 SN/AP

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel wurde am Mittwoch im Bundestag als Regierungschefin vereidigt. Fast sechs Monate nach der Bundestagswahl war Merkel zuvor zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin gewählt worden. Die 63-Jährige erhielt im Bundestag in geheimer Wahl 364 von 688 abgegebenen gültigen Stimmen - nur neun Stimmen mehr als die für die Kanzlermehrheit nötigen 355 Stimmen. Zahlreiche Abgeordnete der Koalitionsfraktionen votierten offensichtlich nicht für Merkel. Die Fraktionen von CDU/CSU und SPD verfügen im Bundestag über 399 Sitze, insgesamt hat der Bundestag 709 Abgeordnete.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 20.06.2018 um 06:43 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/angela-merkel-die-zeitlose-kanzlerin-25392442