Weltpolitik

Angelobung im Ausnahmezustand

Im Schutz von 25.000 Soldaten tritt Joe Biden sein Amt als 46. Präsident der USA an. Die Arbeit beginnt an Tag eins.

Am Dienstag liefen die Vorbereitungen für die Angelobungsfeier in Washington auf Hochtouren, scharfe Sicherheitsvorkehrungen inklusive. SN/AFP
Am Dienstag liefen die Vorbereitungen für die Angelobungsfeier in Washington auf Hochtouren, scharfe Sicherheitsvorkehrungen inklusive.

Die US-Hauptstadt sieht aus wie im Belagerungszustand. Tausende schwer bewaffnete Nationalgardisten patrouillieren in den Straßen und wachen vor dem Kapitol und dem Weißen Haus - mehr Soldaten, als die USA im Irak und in Afghanistan zusammen stationiert haben. Der Zugang zur National Mall ist für die Öffentlichkeit gesperrt, der Rest des Zentrums wird von unüberwindbaren Stahlzäunen umringt. Quer gestellte Lastwagen und Betonbarrieren blockieren Zufahrtswege zum Kapitol. Die Post montierte aus Sorge vor Sprengstoffanschlägen die blauen Briefkästen ab. Zwei Brücken, die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 12:33 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/angelobung-im-ausnahmezustand-98583934