Weltpolitik

Anklagen gegen drei weitere Auschwitz-Aufseher möglich

Drei weiteren einstigen Aufsehern des NS-Vernichtungslagers Auschwitz drohen in Deutschland Anklagen wegen Beihilfe zum Mord. Die drei Fälle seien an die Staatsanwaltschaften in Gera, Stuttgart und Oldenburg abgegeben worden, bestätigte der Leiter der Zentralen Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen in Ludwigsburg, Jens Rommel, am Mittwoch einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung".

In allen drei Fällen handle es sich um Männer der Jahrgänge 1922 und 1923, die folglich über 90 Jahre alt sind. Den Ermittlungen der Zentralen Stelle zufolge waren die SS-Männer als "einfache Wachleute" in Auschwitz tätig. Damit sind diese Fälle vergleichbar mit dem von Oskar Gröning. Der Bundesgerichtshof hatte mit seinem Urteil im vergangenen Jahr gegen Gröning erstmals einen Helfer mitverantwortlich gemacht für Hunderttausende Morde in dem Vernichtungslager. Gröning wurde im Alter von 95 rechtskräftig zu vier Jahren Haft verurteilt - wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 20.09.2018 um 05:09 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/anklagen-gegen-drei-weitere-auschwitz-aufseher-moeglich-517798

Schlagzeilen