Weltpolitik

Aserbaidschan gewinnt den Krieg um Bergkarabach

Unter russischer Vermittlung kam ein Friedensvertrag zustande. Der Status des umkämpften Gebiets bleibt unerwähnt.

Aserbaidschans Präsident Ilham Alijew mit triumphierender Geste.  SN/AP
Aserbaidschans Präsident Ilham Alijew mit triumphierender Geste.

Der aserbaidschanische Präsident Ilham Alijew streckt den Zeigefinger in die Kamera und lacht. "Na, Paschinjan, wo ist dein Status? Solange ich Präsident bin, wird es keinen Status geben. Bergkarabach ist Teil Aserbaidschans."

Der Auftritt war eine Verhöhnung des armenischen Premiers Nikol Paschinjan. Wenige Stunden zuvor hatten Aserbaidschan und Armenien unter der Vermittlung des russischen Präsidenten Wladimir Putin ein Dokument unterschrieben, das die Kriegshandlungen in Bergkarabach beenden soll. Eine Erklärung mit neun Punkten, die die militärische Niederlage Armeniens, den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 12:41 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/aserbaidschan-gewinnt-den-krieg-um-bergkarabach-95438338