Weltpolitik

Assads Truppen sind nicht zu stoppen

Die türkische Luftwaffe versucht bisher erfolglos, die syrische Armee zurückzudrängen. Im Norden Syriens verschärft sich die humanitäre Katastrophe von Tag zu Tag.

In überladenen Lastwagen flüchten die Menschen aus Idlib. SN/APA/AFP/OMAR HAJ KADOUR
In überladenen Lastwagen flüchten die Menschen aus Idlib.

Als der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan zu Wochenbeginn den Einsatz seiner Luftwaffe gegen Assads Bodentruppen befahl, sah es für einen Moment danach aus, dass der Vormarsch der syrischen Armee in der Provinz Idlib noch gestoppt werden könnte. Vier Tage später jedoch brachten syrische Regierungstruppen mit Saraqib eine weitere Großstadt an der strategisch wichtigen Autobahn von Damaskus nach Aleppo unter ihre Kontrolle.

Vier türkische Beobachtungsposten in der Region, die Ankara in Absprache mit Russland in der Provinz Idlib ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 01:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/assads-truppen-sind-nicht-zu-stoppen-83137462