Weltpolitik

Auch künftig regiert in Paris eine Frau

Frankreichs Präsident Macron hat derzeit wenig Erfolg. Die Kommunalwahlen könnten da noch einmal Salz in die Wunde streuen.

Rachida Dati. SN/apa/afp/pool
Rachida Dati.

Auch in Zukunft sitzt im Pariser Rathaus eine Frau: Das gilt bereits vor der ersten Runde der französischen Kommunalwahlen am Sonntag als sicher. Die frühere Justizministerin Rachida Dati liegt laut jüngsten Umfragen knapp vor Amtsinhaberin Anne Hidalgo. Auch die kurzfristig verpflichtete Notfallkandidatin von Präsident Emmanuel Macron ist noch im Rennen.

Rachida Dati bekam am Montag von einem noch einmal kräftig Rückenwind. Aus der Politik hat er sich zurückgezogen, aber für seinen Schützling machte Ex-Präsident Nicolas Sarkozy in dieser ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 02:59 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/auch-kuenftig-regiert-in-paris-eine-frau-84700168