Weltpolitik

Auf Distanz zu Russland

Deutschlands neuer Außenminister Heiko Maas (SPD) stößt mit seinem kritischeren Russland-Kurs auf Gegenwind in der eigenen Partei.

Außenminister Heiko Maas (li.) mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian. SN/APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
Außenminister Heiko Maas (li.) mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian.

"Russland agiert leider zunehmend feindselig." Es sind Aussagen wie diese, die bei vielen Sozialdemokraten die Seele in Wallung bringen. Dann hört man Sätze wie "Mit Sigmar wäre das nicht passiert." Seit der frühere Justizminister Heiko Maas (SPD) das Außenministerium ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 08.12.2019 um 01:26 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/auf-distanz-zu-russland-27653371