Weltpolitik

Autobombe unter UNO-Fahrzeug in Somalia - Vier Verletzte

Bei der Explosion einer Autobombe in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens vier Menschen verletzt worden. Die Bombe war nach Angaben somalischer Sicherheitskräfte vom Mittwoch unter einem UNO-Fahrzeug befestigt. Sie explodierte in einer Garage neben dem Gelände des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen, UNDP. Mindestens vier Wachleute wurden verletzt.

Die Herkunft der Bombe werde noch untersucht, hieß es aus UNO-Kreisen. Bisher hat noch niemand die Verantwortung übernommen, die Terrormiliz Al-Shabaab bekennt sich aber oft zu Anschlägen dieser Art.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.09.2018 um 11:16 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/autobombe-unter-uno-fahrzeug-in-somalia-vier-verletzte-558856

Schlagzeilen