Weltpolitik

Bademode im Wahlkampf

Statt die Gemüter zu beruhigen, hat der Gerichtsentscheid gegen das Burkiniverbot an französischen Stränden die Kontroverse angeheizt.

Bademode im Wahlkampf SN/APA/AFP/FADEL SENNA

Die Grundsatzentscheidung des Obersten Verwaltungsgerichts in Frankreich gegen ein Burkiniverbot hat nicht die erhoffte Befriedung gebracht. Im Gegenteil: Konservative und rechte Politiker verlangen nun ein Gesetz zum Verbot der Ganzkörper-Badeanzüge muslimischer Frauen. Nur der Gesetzgeber könne die Situation klären und die Lebensweise der Franzosen schützen, so ihre Argumentation. Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve rief zur Mäßigung auf.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 10:02 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/bademode-im-wahlkampf-1120162