Weltpolitik

Bayerische Bischöfe fordern für 2017 Miteinander und Erneuerung

Die bayerischen Erzbischöfe Reinhard Marx und Ludwig Schick haben die Menschen aufgerufen, im neuen Jahr wichtige Weichen zu stellen.

Reinhard Marx SN/AP
Reinhard Marx

Sie sollten sich für ein gutes Miteinander im Gemeinwesen einsetzen, forderte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Marx, aus München, in seiner Silvesterpredigt. Sie sollten sich auf christliche Tugenden wie Klugheit, Gerechtigkeit und Maß besinnen.

"Wenn wir auf eine Lebensführung, die sich am Guten orientiert, verzichten, ist unsere Kultur wertlos geworden", hieß es im vorab verbreiteten Manuskript. Marx kritisierte auch eine zunehmende Ich-Bezogenheit und fragte: "Wenn das einzige Ziel der Einzelnen und Gruppen die Absicherung des eigenen Lebens und Wohlstandes ist, wie kann das noch zu einer gemeinsamen Kultur werden?" Gerade im Wahljahr 2017 sollten sich die Menschen "am Guten" orientieren.

Der Bamberger Erzbischof Schick ging in seiner Silvesterpredigt auf das 500. Jahr des Thesenanschlags von Martin Luther ein. Die Menschen sollten 2017 zu einem Jahr der Reformen in Kirche und Gesellschaft machen. "Wir brauchen Erneuerung, wir brauchen Neuausrichtung - für unser religiöses und auch für unser soziales und gesellschaftliches Leben", sagte er laut vorab verbreiteter Mitteilung. "Wir brauchen Reformen in Deutschland, in Europa und weltweit, das spüren wir überall."

(Dpa)

Aufgerufen am 25.06.2018 um 04:38 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/bayerische-bischoefe-fordern-fuer-2017-miteinander-und-erneuerung-566923

Meistgelesen

    Schlagzeilen