Weltpolitik

Biden stellt Putins Macht infrage

Mit seiner Rede in Warschau sorgt der US-Präsident für Irritationen.

Joe Biden in Warschau.  SN/AP
Joe Biden in Warschau.

Die Latte liegt hoch, als Joe Biden den Hof des Warschauer Schlosses betritt. Eine Rede im Stil Ronald Reagans werde der US-Präsident halten, hat das Weiße Haus angekündigt. Zu erwarten ist also mindestens ein zentraler Satz vom Rang des berühmten "Mister Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer nieder!" Warschau, so die Devise, ist das neue Berlin. Frontstadt in einem "Krieg gegen das Reich des Bösen". Was einst die Sowjetunion war, ist heute das Russland des Präsidenten Wladimir Putin.

Doch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 08:38 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/biden-stellt-putins-macht-infrage-119059867