Weltpolitik

"Bin froh, dass ich noch lebe"

Tausende Flüchtlinge aus Afrika, die nach Österreich wollen? Das trifft für Äthiopien nicht zu. Wer von dort wegwill, sucht meist andere Routen, die noch gefährlicher sind.

Alemu Kasa ist 17 Jahre alt und froh, dass er nach eineinhalb Jahren Haft wieder in Freiheit ist. SN/veigl
Alemu Kasa ist 17 Jahre alt und froh, dass er nach eineinhalb Jahren Haft wieder in Freiheit ist.

2017 suchten nur 42 Menschen aus Äthiopien in Österreich um Asyl an. 2016 waren es 92 und 2015, im Jahr der Migrationswelle, nur 69. Dabei gibt es mehr als genug Menschen, die Äthiopien, dem Land mit 102 Millionen Einwohnern am Horn von Afrika, den Rücken kehren: 2017 waren es laut UNO 1,22 Millionen.

Einer von ihnen ist Alemu Kasa. Der 17-Jährige stammt aus der Kembata-Region im Süden des Landes. Er machte sich vor zwei Jahren auf den Weg. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 01:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/bin-froh-dass-ich-noch-lebe-62615035