Weltpolitik

Bombe explodierte an US-Rennstrecke - niemand verletzt

Eine anscheinend selbstgebastelte Bombe ist am Samstag am Rande der Strecke eines Wohltätigkeitsrennen im US-Staat New Jersey explodiert. Es sei aber niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher der örtlichen Staatsanwaltschaft dem Sender CNN. Demnach waren mehrere miteinander verbundene Sprengsätze in einer Mülltonne an der Route in Seaside Park deponiert worden.

Aber nur eine detonierte - und das, bevor das Rennen mit schätzungsweise 5.000 Teilnehmern begonnen hatte. Über den oder die Täter und das Motiv herrschte zunächst noch Unklarheit. 2013 waren bei einem Bombenanschlag auf den Boston Marathon drei Menschen getötet und mehr als 250 verletzt worden.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.09.2018 um 06:20 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/bombe-explodierte-an-us-rennstrecke-niemand-verletzt-1054306

Schlagzeilen