Weltpolitik

Boris Johnson erhält zusätzlichen Sauerstoff

Im Königreich wachsen die Zweifel, ob der kranke britische Premier das Land führen kann.

Der britische Premier ist an Covid-19 erkrankt. Er schüttelte noch bis vor kurzem Hände und traf nur wenig Vorsichtsmaßnahmen für sich und sein Land.  SN/APA/AFP/10 Downing Street/-
Der britische Premier ist an Covid-19 erkrankt. Er schüttelte noch bis vor kurzem Hände und traf nur wenig Vorsichtsmaßnahmen für sich und sein Land.

Die Briten hätten mit den mitfühlenden und aufmunternden Worten von Königin Elizabeth II. aus einem weiteren Wochenende im Lockdown verabschiedet werden sollen - so der Plan. Ihre Majestät appellierte an die Selbstdisziplin, die wohlgelaunte Entschlossenheit und den Zusammenhalt der Menschen; Eigenschaften, mit denen die Briten in der Geschichte Krisen überstanden hätten und die, so hoffte Elizabeth, "noch immer dieses Land charakterisieren". Doch nur wenige Minuten nach der als historisch bezeichneten Ansprache wurde bekannt, dass Premier Boris Johnson ins Spital eingeliefert ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 02:12 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/boris-johnson-erhaelt-zusaetzlichen-sauerstoff-85898863