Weltpolitik

Boris Johnson hat das bessere Blatt

Selbst wenn der Premier seinen Deal nicht durchbringt, dürfte er die folgende Neuwahl gewinnen - das ist alles, was er will.

Der britische Premier verlässt den EU-Gipfel. SN/APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD
Der britische Premier verlässt den EU-Gipfel.

Die Ausgangsposition ist diesmal besser. Nicht, weil der Brexit-Deal auf mehr Begeisterung stößt. Doch Boris Johnson ist ein skrupelloserer, aber auch gewinnender Politiker als seine Vorgängerin Theresa May. Zudem genießt er als Brexit-Cheerleader mehr Rückhalt bei den Europaskeptikern seiner Partei. Und schließlich ist auch in Großbritannien der Wunsch nach einem Schlussstrich unter das Brexit-Drama groß.

Trotzdem steht ein Erfolg Johnsons bei der Abstimmung Samstagnachmittag im britischen Unterhaus auf Messers Schneide.

In Wahrheit ist der neue Deal, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 05:33 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/boris-johnson-hat-das-bessere-blatt-77890843