Boris Johnson - Meister der Täuschung

Der britische Premier Boris Johnson setzt auf eine Einigung mit Europa in letzter Sekunde.

Autorenbild
Boris Johnson steht unter Druck.  SN/AFP
Boris Johnson steht unter Druck.

Die Brexit-Saga geht in die nächste Verhandlungsrunde und wie gewohnt stehen die Chancen schlecht. Dabei bleibt dem Königreich und der EU nicht mehr viel Zeit, um sich auf ein Abkommen über die künftigen Beziehungen zu einigen. Ende des Jahres endet die Übergangsphase.

Die Wirtschaft auf beiden Seiten des Ärmelkanals verfolgt besorgt den Mangel an Fortschritten. Die Stimmung vor allem in Großbritannien ist düster, insbesondere nach den vergangenen Tagen, als sowohl Londons Chefunterhändler David Frost wie auch Premierminister Boris ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 10:35 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/boris-johnson-meister-der-taeuschung-92550628