Weltpolitik

Bosnische Serben stimmten für Nationalfeiertag am 9. Jänner

Die bosnischen Serben haben bei dem am Sonntag abgehaltenen umstrittenen Referendum wie erwartet fast einstimmig den 9. Jänner als Nationalfeiertag des kleineren bosnischen Landesteils, der Republika Srpska, unterstützt. Wie die Referendumskommission nach der Auszählung von gut 30 Prozent der Stimmen mitteilte, hätten sich für den Feiertag 99,80 Prozent der Bürger ausgesprochen.

Die Volksabstimmung war gegen ein Urteil des gesamtstaatlichen Verfassungsgerichtes gerichtet, welches Ende des Vorjahres den Feiertag für verfassungswidrig erklärt hatte und die bosnischen Serben aufforderte, sich dem am 25. November gefeierten Nationalfeiertag anzuschließen.

Dieser Tag erinnert an die Ausrufung der Volksrepublik Bosnien und Herzegowina in Mrkonjic Grad am 25. November 1943. Die Republika Srpska feiert dagegen am 9. Jänner die Proklamation ihrer Unabhängigkeit 1992.

Wie hoch die Referendumsteilnahme lag, wurde zuerst nicht mitgeteilt. Bis 17.00 Uhr haben laut Amtsangaben etwas mehr als 51 Prozent der Stimmberechtigten an der Volksabstimmung teilgenommen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 06:53 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/bosnische-serben-stimmten-fuer-nationalfeiertag-am-9-jaenner-1032631

Schlagzeilen