Weltpolitik

Britischer Priester wegen Kindesmissbrauchs festgenommen

Ein britischer Priester ist am Londoner Flughafen Luton unter dem Vorwurf des Kindesmissbrauchs festgenommen worden. Der 72-jährige Laurence Soper wurde am Sonntag bei der Rückkehr aus dem Kosovo verhaftet, wo der mit einem europäischen Haftbefehl gesuchte Verdächtige im Mai festgenommen worden war.

Ein kosovarisches Gericht hatte später aber geurteilt, dass der Priester nicht ausgeliefert werden könne, weil die ihm vorgeworfenen Straftaten verjährt seien.

Dem katholischen Priester wird vorgeworfen, zwischen 1972 und 1986 neun Kinder sexuell missbraucht zu haben. Die kosovarischen Behörden waren nicht unmittelbar für eine Stellungnahme erreichbar. Auch die Londoner Polizei und das britische Innenministerium konnten nicht sagen, ob Soper freiwillig nach Großbritannien zurückkehrte oder im Zuge einer Vereinbarung mit der kosovarischen Justiz überstellt wurde.

Die Polizei im Kosovo hatte bei seiner Festnahme im Mai seinen Namen als Andrew Charles Kingston Soper angegeben. Der Priester war auf der Flucht, seitdem er 2011 gegen seine Kautionsauflagen verstieß und untertauchte. Ihm wurde damals vorgeworfen, fünf Schüler einer katholischen Privatschulen in London, an der er unterrichtete, missbraucht zu haben. Die Schule entschuldigte sich, nachdem ein Bericht zahlreiche weitere Missbrauchsfälle aufgedeckt hatte.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 02:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/britischer-priester-wegen-kindesmissbrauchs-festgenommen-1136929

Schlagzeilen