Weltpolitik

Bundespolizei FBI kann Agenten nicht mehr bezahlen

Die Haushaltssperre gefährdet die nationale Sicherheit der USA und lässt ein enormes Steuerchaos im Land erwarten.

Präsident Donald Trump bleibt hart im Etatstreit. Er will Geld für seine Mauer an der Grenze zu Mexiko. SN/APA/AFP/JIM WATSON
Präsident Donald Trump bleibt hart im Etatstreit. Er will Geld für seine Mauer an der Grenze zu Mexiko.

Anfang des Jahres kommt für viele Amerikaner das böse Erwachen. Im Eiltempo reichen sie dann ihre Steuererklärungen ein, die Mitte April fällig sind. Die meisten haben die Rückerstattung der zu viel einbehaltenen Steuern fest in ihr Budget eingeplant. Dank der Haushaltssperre könnte der Scheck der Steuerbehörde dieses Jahr auf sich warten lassen. Denn Zehntausende Beamte sind im unbezahlten Zwangsurlaub. Die Steuererklärungen drohen unbearbeitet liegen zu bleiben.

Wenig dürfte die Taktik von US-Präsident Donald Trump, seine Milliardensummen für die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2020 um 06:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/bundespolizei-fbi-kann-agenten-nicht-mehr-bezahlen-64568818