Weltpolitik

Corona: Schweden und seine hohe Sterberate

Staatsepidemiologe Anders Tegnell, der Schweden ohne Maskenpflicht und Lockdown durch die Pandemie manövriert, hat eine Erklärung für die vielen Covid-19-Toten im Land. Kollegen in den Nachbarländern bezweifeln, dass er recht hat.

Schweden verfolgt in der Coronapandemie eine eigene Strategie. SN/AFP
Schweden verfolgt in der Coronapandemie eine eigene Strategie.

"Wir sind zufrieden mit dem eingeschlagenen Weg", sagte Anders Tegnell, Schwedens Staatsepidemiologe, zu Beginn dieser Woche. Diese Worte sind bemerkenswert. Im Frühjahr nämlich, auf dem Höhepunkt der Pandemie, hatte sich die schwedische Behörde für Volksgesundheit gegen einen Lockdown entschieden. Die Regierung folgte.

Es hagelte Kritik - vor allem aus dem Ausland. Nun hat sich das Blatt gewendet: Schweden ist derzeit laut EU-Statistik das einzige Land der Union, in dem seit Sommerbeginn die Zahl der wöchentlichen Corona-Neuinfektionen kontinuierlich zurückgeht. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/corona-schweden-und-seine-hohe-sterberate-93175750