Weltpolitik

Coronavirus: Sind Politiker besonders gefährdet?

Politiker beraten vielerorts, wie das Coronavirus eingedämmt werden kann - in einigen Ländern sind sie aber auch unmittelbar selbst betroffen.

Die Reihen lichten sich. Das EU-Parlament hat wegen der Coronaepidemie die für diese Woche geplante Plenartagung auf einen Tag reduziert. SN/APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD
Die Reihen lichten sich. Das EU-Parlament hat wegen der Coronaepidemie die für diese Woche geplante Plenartagung auf einen Tag reduziert.

Viele Hände zu schütteln gehört zum Job eines Politikers. Dieser Tage lieber nicht. Die Ausbreitung des Coronavirus macht gerade vor Menschen, die sich wie Politiker mit vielen Menschen umgeben und ein Treffen nach dem anderen absolvieren, nicht halt. Viele internationale Politiker befinden sich derzeit in Quarantäne.

Nadine Dorries SN/wikipedia
Nadine Dorries

Mit Nadine Dorries ist heute, Mittwoch, bei einem Mitglied des britischen Parlaments das Virus SARS-CoV-2 nachgewiesen worden. "Ich kann bestätigen, dass ich positiv auf Coronavirus getestet wurde", ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2021 um 10:06 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/coronavirus-sind-politiker-besonders-gefaehrdet-84686371