Weltpolitik

Das begehrte Land

Israel will sein Staatsgebiet in Richtung Osten ausdehnen - und würde damit Völkerrecht brechen.

Die israelische Siedlung Maale Michmash im Westjordanland.  SN/www.picturedesk.com
Die israelische Siedlung Maale Michmash im Westjordanland.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat eine Annexion von Teilen des Westjordanlands angekündigt. Israel habe eine "historische Gelegenheit, wie es sie seit 1948 nicht gab", die Karte des Nahen Ostens neu zu zeichnen. Diese dürfe nicht ausgelassen werden, sagte er erst kürzlich vor Abgeordneten seiner rechtskonservativen Likud-Partei. Bereits am 1. Juli könnte er die Annexion einleiten.

Die Einverleibung des Jordantals, das sich im Osten des Palästinensergebiets entlang der Grenze zu Jordanien bis zum Toten Meer zieht, gehörte schon bei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 12:05 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/das-begehrte-land-89226577