Weltpolitik

Das Gas der Ukraine lockt Trumps Freunde

Die Telefonaffäre rund um den US-Präsidenten erhält eine neue wirtschaftliche Dimension.

Redet sich immer öfter in einen Wirbel: Donald Trump SN/AP
Redet sich immer öfter in einen Wirbel: Donald Trump

Erst soll die Sache völlig harmlos gewesen sein. Dann war es angeblich um fehlende Unterstützung der EU für die Ukraine gegangen. Kurz darauf räumte Donald Trump ein, den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj um Ermittlungen gegen den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden gebeten zu haben. Nun behauptet er, sein fragwürdiges Telefonat habe gar nichts mit Politik zu tun gehabt: "Die ganze Sache dreht sich um Korruption", betont der US-Präsident.

Trump könnte recht haben - allerdings ganz anders, als er es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:58 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/das-gas-der-ukraine-lockt-trumps-freunde-77339200