Weltpolitik

"Das ist ja wie in der Sowjet-Wirtschaft"

Die geplanten Subventionen für amerikanische Farmer stoßen in den USA selbst bei den Betroffenen auf wenig Gegenliebe.

Bekannt für große Töne: US-Präsident Donald Trump. SN/AP
Bekannt für große Töne: US-Präsident Donald Trump.

Jean-Claude Juncker registrierte den Aufruhr in den USA über die von Donald Trump angekündigten Subventionen für die Farmer sehr genau. Offenbaren sie doch die Achillesferse des amerikanischen Präsidenten. Zielsicher hatten Chinesen, Mexikaner, Kanadier und auch die Europäer die landwirtschaftlichen Produkte der USA mit Vergeltungsstrafzöllen ins Visier genommen.

Dass die US-Regierung nun mit zwölf Milliarden Dollar den Farmern helfen will, die als Folge von Trumps Handelskrieg unter sinkenden Preisen für Soja, Mais, Schweine- und Rindfleisch leiden, verstehen Experten als ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 05:50 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/das-ist-ja-wie-in-der-sowjet-wirtschaft-36993028