Weltpolitik

Das Vereinigte Königreich ist so gespalten wie nie

Die Schotten stimmten für Schottland und die Nordiren für Nordirland: Wird Großbritannien nun auseinanderdriften?

Die nordenglische Labour-Hochburg Blyth wurde von den Konservativen eingenommen. SN/APA/AFP/LINDSEY PARNABY
Die nordenglische Labour-Hochburg Blyth wurde von den Konservativen eingenommen.

Jetzt steht es fest: Die Briten wählten mit den meisten Stimmen die konservativen Tories. Der Brexit Ende Jänner 2020, für den Premier Boris Johnson im Wahlkampf geworben hat, scheint damit zum Greifen nah. Stabilität war der Wunsch vieler Wähler, mit der absoluten Mehrheit für die Konservativen ist dieser Wunsch in Erfüllung gegangen. Doch ein genauerer Blick auf die Wahlergebnisse zeigt in eine andere Richtung: Das Königreich ist innerlich zerrissen. Ein Überblick über die Bruchlinien in der Bevölkerung.

Parteien

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 11:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/das-vereinigte-koenigreich-ist-so-gespalten-wie-nie-80626102