Weltpolitik

Demokraten der Malediven siegen haushoch

Der neue Präsident will nicht mehr von China abhängig sein.

Mohamed Nasheed von der Maledivischen Demokratischen Partei (MDP) war bereits schon einmal Staatspräsident. Nach langer Zeit im Exil wurde er wieder in das Amt gewählt. SN/APA/AFP/AHMED SHURAU
Mohamed Nasheed von der Maledivischen Demokratischen Partei (MDP) war bereits schon einmal Staatspräsident. Nach langer Zeit im Exil wurde er wieder in das Amt gewählt.

Auf den Malediven hat erstmals eine Partei die absolute Mehrheit im Parlament errungen. Das wird der Maledivischen Demokratischen Partei (MDP) helfen, ihre Macht zu festigen und politische und wirtschaftliche Reformen durchzusetzen. Bei der Parlamentswahl am Sonntag hat der erst vor fünf Monaten aus dem Exil zurückgekehrte Mohamed Nasheed die MDP zum Sieg geführt. Er war bereits von 2008 bis 2012 Staatspräsident der Malediven, wurde aber unter fragwürdigen Umständen aus dem Amt gedrängt.

Die MDP will die Abhängigkeit des ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/demokraten-der-malediven-siegen-haushoch-68501434