Weltpolitik

Demonstranten stürmen Banken im Libanon

Führerlos schlingert das Land durch die andauernde Krise. Zweifel an den Erfolgschancen einer Technokraten-Regierung.

Ein Demonstrant wird von rund ein Dutzend Sicherheitskräfte umringt. SN/AP
Ein Demonstrant wird von rund ein Dutzend Sicherheitskräfte umringt.

Zweieinhalb Monate nach dem Rücktritt von Premier Saad Hariri hat der Libanon noch immer keine neue Regierung. Das wäre nicht weiter tragisch, ginge es dem Land gut. Doch das Gegenteil ist der Fall. "Die politisch Verantwortlichen schauen dem wirtschaftlichen Untergang ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 22.01.2020 um 10:08 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/demonstranten-stuermen-banken-im-libanon-82101961