Weltpolitik

Der deutsche Klimaminister: "Antlitz des Landes wird sich ändern"

Deutschlands Klimaminister Robert Habeck zieht zu Beginn seiner Amtszeit eine ernüchternde Bilanz und drückt aufs Tempo.

Der deutsche Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck (Grüne).  SN/AP
Der deutsche Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck (Grüne).

Mehrere Dutzend Kameraleute, Fotografinnen und Bildreporter drängten sich am Dienstag im Saal der Bundespressekonferenz in Berlin, um Robert Habecks Start als Klimaminister festzuhalten. Die große Aufmerksamkeit spiegelte die Rolle des grünen Vizekanzlers der neuen deutschen Koalition wie auch die Bedeutung seiner Aufgabe.

Habeck will jetzt die Weichen dafür stellen, dass Deutschland in 20 Jahren quasi keine Treibhausgase mehr ausstößt.

Als Basis legte er zusammen mit seinem Staatssekretär Patrick Graichen die "Eröffnungsbilanz" vor. Erst werfe er "einen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 02:21 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/der-deutsche-klimaminister-antlitz-des-landes-wird-sich-aendern-115316716