Weltpolitik

Der EU-Kommissar im Privatjet

Die Verhaltensregeln für amtierende und ehemalige EU-Kommissare weisen viele Lücken auf. Eine Verschärfung allein löst das Problem nicht, sagen EU-Parlamentarier. Und sie ändert nichts an einer umstrittenen Weiterzahlung.

Der EU-Kommissar im Privatjet SN/APA (Archiv/AFP)/EMMANUEL DUNAND
EU-Kommissar Günther Oettinger.

Wieder ist es der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger, der in Brüssel für Aufregung sorgt. Eine Anfrage der Grünen im Europaparlament brachte ans Licht, dass Oettinger im Mai mit dem Privatjet des früheren Daimler-Managers und russischen Honorarkonsuls Klaus Mangold zu einem Abend essen mit dem ungarischen Premier Viktor Orbán geflogen ist. Bezahlt wurde der Fug von der ungarischen Regierung.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.11.2018 um 11:47 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/der-eu-kommissar-im-privatjet-875104